Cadillac – Innovationen & Trademark

 

Cadillac – oder die amerikanische Vorstellung von einem perfekten Automobil“ – so könnte man die Geschichte zur legendären Automarke beginnen. Im August 1902 von Henry Leland aus den insolventen Restbeständen der Detroit Automobile Company als Firmenneugründung geschaffen, stand ihm bei der Namensgebung für dieses Unternehmen kein geringerer als der des französischen Kapitäns Antoine de la Mothe Cadillac Pate.

 

Henry Leland? Der baute Motoren. Mehr nicht. Doch genug, um von Dodge (eine andere, damals sehr populäre Automarke in den Staaten) auf leistungsfähigere und größere Motoren angesprochen zu werden. Somit kann man feststellen, dass die Marke Cadillac auf Motoren gründete – und auf dem unglaublichen Ideenreichtum des Erfinders und Tüftlers Henry Leland.

 

Spätestens 1953 stand mit dem technisch richtungsweisenden Eldorado fest, wer in Punkto Ausstattung auf dem Automarkt den Ton angab. Extras, die auch heute noch nicht bei allen Autos serienmäßig sind wie elektrische Fensterheber, Radio mit automatischem Suchlauf, elektrisch verstellbare Vordersitze und vieles mehr – sie machten das Auto für den verwöhnten und zahlungskräftigen Amerikaner liebenswert. Genau diese Zielgruppe sorgte auch für zusätzliche Werbung für die Cadillacs. Kaum ein Filmklassiker der 50er Jahre, in denen die Hauptfiguren nicht im Cadillac fuhren. Bereits 1974 verfügten Cadillacs über ein Sicherheitsluftkissensystem, welches wir heute als Airbag kennen und in den PKWs der Gegenwart vorgeschrieben ist. Komfort über alles, das war und ist Cadillacs Maxime. Es war Cadillac, die die ersten serienmäßig geschlossenen Karosserien fertigten, es folgten der elektrische Anlasser, elektrisches Licht und der erste wassergekühlte V8 Motor überhaupt. Die Liste dessen, mit was der Hersteller Cadillac die Fachwelt immer wieder überraschte, ist natürlich noch um einiges länger.

 

Die innovative Entwicklung bei Cadillac setzt sich bis in die heutige Zeit fort, und das Image der Fahrzeuge ist ganz ausgezeichnet. Der Komfort eines Automobils aus dem Hause Cadillac ist heute kaum zu übertreffen. Mit einem Cadillac fährt man nicht, man reist mit und in ihm.