Fiorino Servicemobil

 


Energie-Effizienzklasse laut DAT-Leitfaden:  B bis E

 

Auch als Servicemobil mit einer Werkstatteinrichtung des Spezialisten Modulsystem – basierend auf der Kastenwagenausführung mit asymmetrisch geteilter Heckflügeltür und seitlicher rechter Schiebetür – bietet der Fiat Fiorino einen variablen, auf Berufsgruppen wie Handwerker und Servicetechniker zugeschnittenen Innenausbau.

 

Der Innenausbau umfasst zwei Einrichtungsblöcke. Auf der linken Seite des Laderaums befinden sich unter anderem drei Mobil-Boxen, zwei Ablageschalen, eine Mobil-Box mit Schubkastenmodul und einer weiteren integrierten Mobil-Box, ein Schubkastenmodul mit zwei Schubladen, zwei Regalseitenteile und ein Aluminiumlochblech. Die rechte Seite des Laderaums bietet drei Modul-Boxen, drei Ablageschalen sowie zwei Regalseitenteile. Der Fahrzeugboden ist mit einem Siebdruckbelag in Grau ausgeführt.

 

Als Antriebe für das Fiat Fiorino Servicemobil mit Werkstatteinrichtung stehen die Benzinerausführung 1.4 8V (54 kW/73 PS) und die 55 kW/75 PS starke Dieselvariante 1.3 Multijet zur Wahl. Der besonders wirtschaftliche, auf Wunsch mit Rußpartikelfilter lieferbare Multijet-Diesel verbraucht im kombinierten EU-Zyklus (RL 80/1268 2004/3/EG) lediglich 4,5 l/100 km, der 1.4-Liter-Benziner bescheidet sich mit ebenfalls ökonomischen 6,9 l/100 km.